Z-Stuhl Familie

Z-Stuhl

NEU in der Ausstellung

Die Rückkehr eines Möbel-Klassikers

In einer Chemnitzer Firma wird heute wieder ein Sitzmöbel angefertigt, dessen Design vom Anfang der 1970er-Jahre stammt. Sogenannte Z-Stühle sind sowohl in der ehemaligen DDR, aber auch in der ehemaligen BRD weit verbreitet gewesen. Nun werden sie wieder produziert. Die Chemnitzerin Liv Pestel hat die Rechte erworben - und will auch eigene Ideen einbringen.

Wie der Z-Stuhl zu seinem Namen gekommen ist, versteht sofort jeder, der das Möbelstück von der Seite betrachtet: Sitzfläche und Fuß ergeben zusammen klar ersichtlich den letzten Buchstaben des Alphabets. Vom 2013 verstorbenen Industriedesigner Ernst Moeckl - Anfang der 1970er-Jahre entworfen, zählt der Stuhl, der aufgrund seiner besonderen Form auch als "Hockender Mann" oder "Känguru" bekannt ist, zu den Klassikern im Sitzmöbelbereich.

Weiterlesen …

Link zum Seitenanfang